Grandios

Wow war das heu­te eine Tour. Mit dem Auto sind wir 1:40 h in die Ber­ge gefah­ren. Ich hat­te vor­her ein Rund­weg erstellt. Jedoch seht selbst bei Komoot. Die Bil­der beschrei­ben nicht die­se Ansich­ten oder Ausblicke. 

Zunächst ging es über eine Wald­stra­ße dann auch ein ers­ter Trail der kaum gelau­fen wird. Hohes Gras Sträu­cher und viel Grün. Berg­auf und berg­ab anstren­gend doch sehr schön durch teil­wei­se Urwald sogar ein paar ein­sa­me Hüt­ten am Weg. 

Bis der Cliff Trail kam. Über­wäl­tigt haben wir erst mal auf ein Stein Pau­se gemacht und es wir­ken las­sen. Die nächs­te Stre­cke bis zum Was­ser­fall war auch toll und danach genau­so. Aller­dings wur­de es voll von ande­ren Wan­de­rern. Wir hat­ten auch tota­les Glück mit dem Wet­ter kein Regen und nicht zu heiß ?. Bei Regen wäre der Weg tota­ler Matsch und sehr rut­schig geworden.

Nach der Wan­de­rung sind wir noch zum Ende der Stra­ße gefah­ren. Hier gab es wegen dem Nebel nichts zu sehen. 

Zufrie­den noch ein Bad im Meer genom­men und jetzt Abendessen. 

Ein Kommentar

  1. wollt ihr nicht doch dort bleiben,dann könn­ten wir Euch besuchen,aber so weit lau­fen geht wohl doch nicht mehr!
    Uns gefällt immer das Bier!!.Ist es Ein­hei­mi­sches oder Eingeflogen?
    Scha­de das bald alles zu Ende geht.

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: