Ausgebüxt Wandern II

zum zwei­ten Male geht’s in die Natur. Dies­mal schon oft gelau­fen, hin­aus in die Mär­ki­sche Schweiz. Hier gibt es Hügel und mehr Abwechs­lung als in dem fla­chen Teil von Lychen.
Rich­tig span­nend auf den Dach­s­berg hoch und durch eine Wild­nis an der Höl­le lang. So ein tol­les Wet­ter. Heu­te mach­te der Ruck­sack nicht so viel Probleme. 




Ziem­lich lang und anstren­gend war ein Stück auf Zucker­sand. Zum Glück kein hei­ßer Som­mer­tag , so dass man eini­ger­ma­ßen lau­fen konn­te.
Ein Hin­gu­cker der offe­ne Gar­ten. Ein Ruhe­oa­se. Vie­le Früch­te und Gemü­se­sor­ten. Wir konn­ten Toma­ten und Bir­nen naschen. Zum gie­ßen haben wir nichts gefun­den. Hät­ten gern ein Stück zurück­ge­ge­ben. Eine wirk­lich tol­le Sache so ein Gar­ten für alle anzu­le­gen. Dan­ke

Wei­ter um die Seen her­um und bald das Ziel ein Tipi Zelt­platz schon ganz nah. Lei­der auch erfüllt von Kin­der­lärm. Also ein bogen drum her­um und eine stil­le Ecke gesucht. An dem Biber­see etwas ober­halb schlu­gen wir unser Zelt auf. 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: