Ausgebüxt See I

Datum: 12.6.2020

Ort am Mor­gen: zu Hau­se Ort am Abend: Oberu­cker­see


Fahr­rou­te: Auto­bahn A11 bis Pfingst­berg und dann Land­stra­ße bis zum Stellplatz

Ent­fer­nung: 70 km   Fahr­zeit: 09:00 h / Uhr 09:42 h / Uhr

Wet­ter: früh: durch­wach­sen mit­tags: son­nig / bis Gewit­ter eine Stun­de abends: trocken

Kraft­stoff: ………… liter ……… € Was­ser: ……… liter ………… € Ent­sor­gung: …………€

Stell­platz­in­fo:  

Ruhe: total Sau­ber­keit: ganz klas­se Lage: perfekt

Beschreibung:

Kurz Ent­schlos­sen haben wir die bei­den SUP’s ein­ge­packt und woll­ten nach Feld­berg, um dort ein wenig zu pad­deln.
Unser Zelt ist ja immer griff­be­reit im Fahr­zeug ver­staut. Genau wie der Kocher und alle wich­ti­gen Uten­si­li­en um ein Abend gemüt­lich zu ver­län­gern.

Nach der Abfahrt der Auto­bahn hat­ten wir auf der Kar­te ein See rechts neben der Stra­ße gese­hen und das Lenk­rad rum­ge­ris­sen weil wir erkun­den woll­ten wie es dort ausschaut. 

Leu­te ich kann Euch sagen ein­fach wun­der­bar. Ein paar Park­plät­ze und dann direkt am See eine Lie­ge­wie­se mit Gras und ein klei­ner Steg.
Also der per­fek­te Ort die Boo­te zu Was­ser zu las­sen und die erschlaff­ten Mus­keln wie­der in Form zu brin­gen.

Seit dem wir die Tripp­le Pum­pe haben ist die Vor­be­rei­tung nicht mehr ganz so lang­wie­rig. Aller­dings immer noch so anstren­gend. Was tut man also nicht alles um einen guten Som­mer­bo­dy zu bekommen. 

Nun dann Ruck­sä­cke gepackt mit Zelt, Was­ser Essen Kocku­ten­si­li­en und rauf auf die Boo­te um die­sen schö­nen See zu erkunden.

Was für eine schö­ne Seenlandschaft. 

Hier erst­mal eini­ge Fotos

Auch mit dem Wet­ter hat­ten wir Glück. Rings­her­um Gewit­ter­te es. Bei uns gab es nur eine klei­ne Stun­de Regen. Danach schö­nes Wetter. 

Genäch­tigt habe wir wie immer gut. Scha­de dass man mor­gen wie­der im Büro sein muss 

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: