Große Reise West Balkan #13

Zum Schluss

Unsere Reise neigt sich dem Ende entgegen. Von dem schönen Weingut in Ungarn sparten wir 37€ für die ungarischen Autobahnen und fuhren über Landstraßen bis zum Plattensee.

Opas Wein

Wieder auf einem Weingut angekommen stellten wir Spirto ab. Der halbe Liter Wein dort ist es nicht wert weiter darüber nachzudenken. Der Betreiber, ein alter Mann, „verkauft“ sich schon drei Jahre lang als über 91. Ich schätze ihn auf Ende 70, vielleicht hält ihn auch sein eigener Wein so jung. Der Hof oder Campingplatz ist für 7 Fahrzeuge und recht uneben. Die 40 cm konnten wir nicht ausgleichen. Trotzdem für eine Nacht allemal ausreichend.

Aussicht

In diesem Dorf oder in fast jedem Dorf gibt es auf dem Hügel einen Aussichtsturm. Diesen haben wir bestiegen und konnten den Balaton gut überschauen. Nach dem Abendessen sind wir dann kostenfrei ins Schwimmbad gekommen. Musel wollte noch unbedingt 1 km im Wasser laufen um zu schwimmen. Ich harrte die Zeit am Strand mit Lesen aus.

Zwei Mal Rast

Heute sind wir wieder einmal in Deutsch Jahrndorf gelandet. Die Fahrt ohne Vignette verlief problemlos. Die letzten Forint wurden in Obst investiert. Der vorletzte Stopp, bevor wir wieder zu Hause landen. Leider hat die hier ansässige Westwind Brauerei nicht offen, so muss stilles Wasser unseren Durst löschen. Wobei wir uns gleich auf die Suche nach einem 24/7 Verkaufsstand machen werden.

Morgen werden wir irgendwo zwischen Prag und Dresden einen Platz aufsuchen. Außerdem wird noch ein Pfund Knoblauch gekauft. Beim Bier müssen wir mal sehen was noch morgen vor Ort ist.

https://www.google.com/maps/d/u/0/edit?mid=18lYjNZJxFnSOX3hQQeDXStGKTH8-pHE&usp=sharing Hier die Rückfahrt. Wie immer könnt ihr auch die Legende öffnen, und dort einzelne Teilstrecken anzeigen lassen.


Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

%d