Langer Abschied

Am frü­hen Mor­gen wur­den wir auf dem Park­platz von der Poli­zei umstellt.  Etwa sie­ben Fahr­zeu­ge, teil­wei­se mit Hun­den, stan­den plötz­lich neben uns. Bald stell­te sich jedoch her­aus, dass nur die Hun­de trai­niert wer­den soll­ten. Doro hat sich auch aus­pro­biert und dabei einen Hund ablen­ken kön­nen. Nach unse­rem Früh­stück konn­te ich

Weiterlesen

Regen und keine Elche

Ja, wir sind in Schwe­den gelan­det. Nach­dem wir und Spir­to uns flott gemacht haben ging es über die lan­ge Œre­sund­brü­cke. Dazu hat­ten wir vor­ab die Maut bezahlt. Einen kur­zen (zwei Stun­den) Stopp gab es in Mal­mö. Im Empo­ria, einem der größ­ten Shop­ping Cen­ter Euro­pas, haben wir uns umge­schaut, die Dachterrasse

Weiterlesen

Kopenhagen

Zwei Tage Haupt­stadt­bum­mel Wir haben uns wirk­lich Mühe gege­ben und eini­ge (vier) Plät­ze, wel­che emp­foh­len wur­den, abge­klap­pert. Lei­der ist kein ein­zi­ger wirk­lich geeig­net um in der Nacht dort zu blei­ben. Abge­se­hen von den Park­ge­büh­ren bis 20:00 Uhr, war auch das Umfeld nicht zum Ent­span­nen geeig­net.  Dafür gab es schon einmal

Weiterlesen

Lolland Tag 2

Lol­land ist nicht abge­brannt Die­se Insel ist ein­fach nur flach. Ich weiß nicht, ob die Über­schrift wirk­lich aus dem Kin­der­reim stammt. Es kommt einem so vor, als ob man schon lan­ge im Urlaub ist. Heu­te Mor­gen war eine klei­ner Spa­zier­gang auf dem Deich die ers­te gro­ße Tätig­keit. Sol­che „Macht-Kopf-frei“-Ausflüge sind

Weiterlesen

Lolland — Tag 1

Stür­mi­sche Nacht Nach der Ankunft der Fäh­re, sind wir noch 10 min unter­wegs zu einem Park­platz gewe­sen. Hier ist so etwa der süd­lichs­te Punkt Däne­marks. Kurz haben wir uns noch die Bei­ne ver­tre­ten und sind dann ins Bett. Was war das für eine stür­mi­sche Nacht. Spir­to wackel­te nur immer vor sich

Weiterlesen

Lolland — Vorbereitung — Anreise

Pimp our Van  Unse­re Herbst­wo­che steht kurz bevor. Die ers­ten Din­ge sind auch schon in Spir­to ein­ge­räumt. Jedoch gab es zuvor noch eini­ge Neu­ig­kei­ten:Zunächst haben wir das klei­ne Heki (Dach­fens­ter) über dem Bett raus­ge­schmis­sen. Als Ersatz gab es einen Maxx­fan. Die­ses „net­te“ Teil ist ein Ven­ti­la­tor, der genau in die vorhandenen

Weiterlesen